Mit Entscheidungs-Kick-Offs schneller zu strategischen und nachhaltigen Entscheidungen

Hat Ihr Unternehmen auch schon mal vor einer wichtigen strategischen Entscheidung, z.B. eine große Investition, eine Übernahme oder Umstrukturierung, gestanden? Falls ja, wissen Sie, wie schwer es ist, die richtige Entscheidung zu treffen. Denn der Nachteil bei strategischen Entscheidungen im Vergleich zu operativen Entscheidungen ist, dass die Ergebnisse dieser Entscheidungen erst nach einiger Zeit, häufig Monate oder Jahre später, zu beurteilen sind. Dann ist es meistens zu spät, um nachzubessern.

Viele Führungskräfte und Top-Manager scheuen deshalb wichtige strategische Entscheidungen und schieben sie lieber so lange vor sich her, bis es nicht mehr geht. Und wenn die Entscheidung unausweichlich wird,  treffen sie die Wahl, die die meisten anderen auch treffen. Getreu dem Motto: wenn es die Mitbewerber und alle anderen so machen, kann es nicht so verkehrt sein.

Wir nennen so etwas: „Entscheidungs-Kick-Offs“

In der Regel einen halben Tag lang hilft ein Experte  bei der Entscheidungsfindung.

Ein solches Entscheidungs-Kick-Off besteht aus einem Impulsvortrag, Best Practice Beispielen, Frage- und Diskussionsrunden sowie der gemeinsamen Erarbeitung einer Anforderungsmatrix, um die notwendigen Informationen mit einem vertretbaren Aufwand zu erarbeiten und in eine nachhaltige Entscheidung zu überführen.

Wie das Ganze im Detail aussieht, erläutern wir Ihnen gerne im persönlichen Gespräch.

Dabei kann man mit einer professionellen und strukturierten Vorgehensweise selbst die kniffeligsten Entscheidungen auflösen. Hier gibt es allerdings wie in vielen Bereichen die Entscheidung: Make or Buy? Und wie üblich ist der interne Weg der zeitlich aufwendigere, während der externe meistens kürzer ist.

Dem Entscheidungsprozess selbst liegt in beiden Fällen eine Anforderungsmatrix zugrunde. Hier werden alle formulierten Anforderungen (was braucht man überhaupt?) einer Bewertung (muss – sinnvoll – wäre schön zu haben) gegenüber gestellt. Danach wird der Markt auf vorhandene Angebote, die den Anforderungen genügen, durchforstet.

Die in Frage kommenden Produkte/Dienstleistungen werden anschließend mit der Anforderungsmatrix verglichen und auf Kosten/Leistung und Integration

in die vorhandene Umgebung überprüft. Am Ende steht die Entscheidung, ob genügend Informationen für eine nachhaltige Entscheidung vorhanden sind. Falls nicht, muss ggf. doch noch ein Berater aus dem entsprechenden Fachgebiet eingekauft werden, der eine tiefere Marktsondierung und Entscheidung vorbereitet.

Wählt man direkt die externe Unterstützung, können unsere sogenannten »Entscheidungs-Kick-Offs« diesen komplexen Entscheidungsprozess verkürzen. Bei solchen Veranstaltung (häufig ein halber Tag) wird einer unserer Experte eingeladen, der den Teilnehmern des Kick-Offs in vier Schritten kompakt die Informationen für die Erstellung der Anforderungsmatrix an die Hand gibt, die sie sonst in vielen Mannstunden alleine erarbeitet hätten. Hier ist oft der Blick eines Unbeteiligten von außen hilfreich.

  • Schritt 1: Ein Impulsvortrag gibt einen Überblick über die Lösungsansätze für die Fragestellung
  • Schritt 2: Best Practice Beispiele zeigen Ihnen verschiedene Ansätze auf, inkl. Fallstricke und mögliche Probleme
  • Schritt 3: Klärung der offenen Fragen und Diskussion der betrieblichen Besonderheiten
  • Schritt 4: Gemeinsame Erarbeitung der bereits vorgestellten Anforderungsmatrix – individuell auf Ihr Unternehmen abgestimmt.

Die weiteren Schritte sind bekannt und werden auf Wunsch durch den Experten betreut.

Oftmals führen die »Entscheidungs-Kick-Offs« direkt zu einer soliden und nachhaltigen Entscheidung. Das Ergebnis kann aber  auch die Erkenntnis sein, eine tiefere Marktsondierung durchzuführen, oder einen ganz anderen Lösungsansatz für das Unternehmen zu wählen.

In jedem Fall liegen die Vorteile eines solchen »Entscheidungs-Kick-Offs« neben der Zeitersparnis in der Tatsache, dass durch den ausgewiesenen Experten häufig unerwartete Aspekte beleuchtet werden, die dann in die Entscheidung einfließen.

Weiter Infos unter team-babel.de (Fachvorträge)

Quelle: © nyul – Fotolia.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.