Die Autokorrektur unter iOS austricksen

Nutzer von iPhone und iPad kennen das Problem: Beim Schreiben von Texten für SMS, Notizen und E-Mails schlägt die Autokorrektur oft seltsame Alternativen vor, während das eigentliche Wort nicht erkannt wird. Bei oft wiederkehrenden Begriffen ist die eigentlich nützliche Autokorrektur schon ziemlich nervig.

Abhilfe schafft hier die Vorgehensweise, die Apple vorschlägt: Die Autokorrektur immer wieder ablehnen, bis das System das korrekte Wort abgespeichert hat.
Alternativ kann man das Wort als Tastatatur-Kürzel anlegen.

In Cashys-Blog habe ich einen Tipp gefunden, der simpel ist und wirklich funktioniert.
Um der Autokorrektur das neue Wort beizubringen, muss man lediglich den Safari-Browser öffnen und das Wort, das man haben möchte, in die Adresszeile des Browsers eingeben und danach suchen. Die Autokorrektur springt hier nicht an. Hat man nach dem Wort gesucht, wird dieses nicht mehr von der Autokorrektur automatisch verbessert, sondern es erscheint das Wort, das man auch möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.