Archiv der Kategorie: Termine

Betriebliche Weiterbildung: Es geht um mehr als den Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit

learn-586409_1280Corporate Learning ist mittlerweile in vielen Unternehmen Standard. Kaum ein Arbeitnehmer kommt mehr um Weiterbildungsmaßnahmen wie Schulungen, Seminare, Onlinekurse usw. herum. Auch dem interdisziplinären Austausch innerhalb der verschiedenen Abteilungen eines Unternehmens wird immer mehr Bedeutung zugemessen. All dies ist geschuldet der wachsenden Komplexität und Dynamik des Arbeitsmarktes. Nicht nur die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens wird so sichergestellt, auch die Beschäftigungsfähigkeit der Mitarbeiter, und somit die Attraktivität für den Arbeitgeber, wird auf diesem Wege erhalten.

Vom 22. bis 23. Oktober 2015 findet in Berlin die 1. „Corporate Learning“ Tagung statt. Hier erfahren Teilnehmer aus Vorträgen und in Diskussionen mit Fachkollegen, was die neuen Möglichkeiten des Lern- und Wissensmanagement für ihr Unternehmen sind, was die Zukunft des Corporate Learnings bereit hält und erhalten außerdem Ideen für ihren Berufsalltag.

Wie werden Qualifikations- und Kompetenzbedürfe ermittelt? Wie funktioniert der Wissenstransfer im Unternehmen? Einige Firmen, darunter Miele & Cie. KG, Diehl Aerospace GmbH und BASF SE, stellen anhand Best Practice Beispielen vor, wie sie in ihren Unternehmen die Mitarbeiter – für u.a. internationale Märkte –  geschult haben, die Kombination aus Präsenzveranstaltungen und E-Learning (Blended Learning) in ihr Unternehmen integrieren und was sie für die Mitarbeiterbindung tun.

Mehr Informationen und Anmeldemöglichkeiten erhalten Sie unter http://hrm-forum.eu/corporate-learning.

Foto: pixabay / geralt / CC0 Public Domain

Wenn die Kommunikation im Unternehmen zu kollabieren droht…

homme d'affaires se noyant dans un bureau pleins de papiers…dann ist es Zeit, sich Rat zu holen. Besuchen Sie den kostenlosen Praxisvortrag am 5.10.2015 in Aachen.

Weiterlesen

FH Aachen: Termine Qualitätsmanagement-Ausbildung 2016

 

Bayer_04Weiterbildung an der FH Aachen:

Auch dieses Jahr wieder bietet die FH Aachen TÜV zertifizierte Lehrgänge aus dem Bereich Qualitätsmanagement an. Ich selbst habe vor drei Jahren an 2 Lehrgängen und letztes Jahr am Lehrgang „ISO 9001:2015 Revision der ISO 9001“ das von Herrn Sven Calsbach geleitete wurde teilgenommen und ich kann diese Seminare wirklich weiterempfehlen.
Dr. Georg Bayer (team babel AG)

Hier das QM-Weiterbildungs-Programm 2016 des AcIAS e. V.

(Aachen Institute of Applied Sciences) an der FH Aachen: QM-Seminare in Lizenz der TÜV Rheinland Akademie mit Zertifikats-Abschlussprüfung durch PersCert TÜV.

  • Qualitäts-Beauftragte/r (TÜV) Jan./Febr. – Präsenztermine 18./19. + 22./23. Februar 2016
  • Qualitäts-Beauftragte/r (TÜV) Juli/August – Präsenztermine 25./26. + 29./30. August 2016
  • Qualitäts-Auditor/in (TÜV) Aug./Sept. – Präsenztermine 01./02. + 05.-07. September 2016
  • Qualitäts-Manager/in (TÜV) Aug./Sept. – Präsenztermine 08./09. + 12.-14. September 2016

Intensiv-Einführung QM in die Grundlagen und die neue DIN EN ISO 9001:2015: Für Teilnehmer ohne Vorkenntnisse oder Wiedereinsteiger

  • Grundlagen DIN EN ISO 9001:2015 INTENSIV – 2-tägig 10./11. März 2016
  • Grundlagen DIN EN ISO 9001:2015 INTENSIV – 2-tägig 21./22. April 2016

Die 2015er-Revision der DIN EN ISO 9001 Für Qualitäts-Beauftragte und Teilnehmer mit umfangreichen QM-Vorkenntnissen

  • DIN EN ISO 9001:2015 Update – 1-tägig 29. Januar 2016
  • DIN EN ISO 9001:2015 Update – 1-tägig 04. März 2016

Weitere Informationen und Anmeldung unter Veranstaltungen bei: www.acias.fh-aachen.de oder direkt: knepper@fh-aachen.de Fördermöglichkeiten für bestimmte Gruppen von Berufstätigen siehe: www.bildungsscheck.de und www.bildungspraemie.info Sonderpreise für Vollzeit-Studierende auf Anfrage.

Professor Knepper FH Aachen

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr.-Ing. L. Knepper

AcIAS e. V. an der FH Aachen www.acias.fh-aachen.de

Digital Lifestyle meets Corporate Learning – Veränderungsdruck der betrieblichen Weiterbildung steigt

Fachmesse Personal Austria in Wien 2014
Die digitale Transformation in der Arbeitswelt bringt neue Anforderungen an Unternehmen als lernende Organisationen mit sich. Weiterbildungsangebote sollen ständig frei verfügbar sein, eine hohe Individualität aufweisen und über zeitgemäße, interaktive Medien transportiert werden. Der Veränderungsdruck auf Unternehmen und den Weiterbildungsmarkt ist groß, wie die Messe Zukunft Personal vom 15. bis 17. September insbesondere im Ausstellungs- und Vortragsbereich zum Thema E-Learning demonstriert.

Eines ist klar: Weiterbildung heute ist kaum noch mit der Weiterbildung vor 20 Jahren zu vergleichen. Die Art und Weise, wie Menschen sich informieren, lernen und weiterentwickeln, hat sich grundlegend verändert. Sie ‚gehen‘ nicht mehr online, um zu lernen, sie ‚sind‘ online und nutzen dabei eine Vielfalt von Informationsmedien und kollaborativen Technologien.

Auf Zukunft Personal finden die Besucher passende Lösungen für die neue Art des Lernens: Die Firma Neocosmo präsentiert frei zugängliche Online-Kurse, den sogenannten MOOCs, in die sich Lerner aktiv in den Bildungsprozess einbringen und Inhalte mit anderen Experten teilen können – und die Weiterbildung nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt absolvieren müssen.

„arbeiten 4.0“: Messe reflektiert Kulturwandel im Lernen

Mit diesem Angebot ist Neocosmo auf Europas größter Messe für Personalmanagement nicht allein. Viele Weiterbildungsanbieter zeigen ihre Lösungen und verschiedene E-Learning-Formate – darunter CREATE.21st century, e-doceo, Haufe Akademie, Pink University, SAP Deutschland, SGD – Studiengemeinschaft Darmstadt, Skillsoft, repeatmobile, time4you und TriCAT. Ergänzend vertieft ein dreitägiges Programm die Trends in Sachen „Lernen 4.0“. Einen Überblick gibt dort als einer der Hauptredner im E-Learning-Forum Dr. Nick van Dam, Global Chief Learning Officer von McKinsey. Aus der Praxis als Personalentwickler berichtet auch Felix Schumann von Unitymedia.

Im Trend: Education Hacking, Learning Analytics und Adaptives Lernen

Mit den Folgen des MOOC-Booms beschäftigt sich unter anderem Peter Palme von der Carlsberg Group (Schweiz): Er beleuchtet, inwiefern die frei zugänglichen Angebote aus dem Netz zur Konkurrenz für Corporate Learning werden. Denn nach dem Prinzip des Education Hacking suchten sich Lerner immer den intelligentesten und schnellsten Weg zum Bildungserwerb.

Im Zuge von Open Learning sind digitale Medien nicht mehr nur Gegenstand und Werkzeug der Arbeit, sondern werden zum Partner im Lern- und Arbeitsprozess. Der Computer passt sich zunehmend den Bedürfnissen der Nutzer an – Stichwort adaptives Lernen. Jun.-Prof. Dr. Matthias Rohs von der TU Kaiserslautern nimmt das neue Verhältnis von Mensch und Computer in der Personalentwicklung ins Visier.

Mit Erfolgsmessung und People Analytics im Social Learning setzt sich SAP intensiv auseinander. Tim Ringo von SAP SuccessFactors Middle & Eastern Europe teilt mit den Messebesuchern seine jüngsten Forschungsergebnisse, Projekterfahrungen und Beobachtungen zum Thema (auf Englisch). Thomas Jenewein von SAP Deutschland stellt hingegen die Möglichkeiten der Erfolgsmessung am Beispiel der Selbstlernplattform „SAP Learning Hub“ vor.

Quelle: Pressebericht der Zukunft Personal

Foto: © Zukunft Personal, Fotostudio Franz Pfluegl

Ordnung und Sauberkeit – ein alter Hut oder gerade besonders aktuell?

homme d'affaires se noyant dans un bureau pleins de papiers„Wer die Ordnung liebt, kann mit dem Chaos nicht umgehen!“ – diesen Satz hören Sie im Büro immer von Kollegen, die an ihrem Arbeitsplatz Berge von Werkzeugen, Akten, Ablagen aufgetürmt haben. Dann ist aber häufig langes Suchen angesagt, oder die überflüssigen Dinge am Arbeitsplatz werden von einer Seite zur anderen geräumt. Und das findet ja auch neben dem Arbeitsplatz auf Durchgangswegen statt, nicht zu vergessen die Ecken und Abstellräume, Läger und sonstigen Plätze, auf denen sich Unmengen von Dingen ansammeln.

Hier könnte man zwar mit Frühjahrsputz, gemeinschaftlichem Aufräumen oder Ausmisten zeitweise für Entspannung sorgen. Doch das hält nicht lange an.

In einem kostenlosen Praxisvortrag am 13.08.2015 in Aachen zeigen wir Ihnen, wie mit geringem Aufwand und Kosten ein System geplant und implementiert werden kann, das die Effizienz (=vermeiden von Verschwendung) von Mitarbeitern enorm steigert.

Dipl. Ing. Ulrich Paar wird in einem Impulsvortrag einen allgemeinen Überblick über die Methoden geben und auf die bekannten und möglichen Stolperfallen eingehen. Seine erste Berührung mit diesen Techniken des Kaizens (Veränderung zum Besseren 改善) hat er bei Mitsubishi Semiconductor Europe in Alsdorf und in einem Schwesterwerk in Japan gesammelt.  Später hat er dann für Saint Gobain Sekurit in Aachen Stolberg die Folienproduktion unter Reinraumbedingungen geleitet.

Im Anschluss an den Impulsvortrag folgt ein Best Practice Bericht aus einem Unternehmen der Automotivbranche, das von der team babel AG bei der Einführung eines 5S-Systems begleitet wird. Hier konnten in kürzester Zeit enorme Produktivitätssteigerungen erreicht werden. Jedoch ist der Weg des Kontinuierlichen Verbesserungsprozesses (KVP) kein Weg mit einem Ende. Er ist, wie die Japaner das sehen – der Weg ist das Ziel.

Am Ende des Abends besteht die Möglichkeit für alle Teilnehmer, Erfahrungen auszutauschen, Fragen zu beantworten und Ideen zu diskutieren.

Die Anmeldung zum kostenlosen Vortrag am 13.08.2015 erfolgt über http://www.babel-beratung.de

Bild: © aldegonde le compte – Fotolia.com

Veranstaltungsreihe “Effizienter werden – wettbewerbsfähig bleiben” in Aachen

Effektivität und Effizienz
Wie straffe ich meine Büroorganisation? Ordnung und Sauberkeit – ein alter Hut oder gerade besonders aktuell? Kommunikationsflüsse im Unternehmen – mit Richtlinien optimieren. Wissen managen mit einem Wiki. Verschwendungen aufdecken und vermeiden sowie Lean Quality Management mit einem Wiki. Das alles sind Themen, die unsere neue Veranstaltungsreihe “Effizienter werden – wettbewerbsfähig bleiben” aufgreift. Dabei zeigen Experten jeweils theoretisch und praktisch, wie Effizienz im Büro, am Werktisch oder in der Arztpraxis gelingt.

Aus der Praxis für die Praxis
„Aus der Praxis für die Praxis“  ist in dieser Veranstaltungsreihe keine leere Phrase, sondern Programm. Denn neben einem kurzen Impulsvortrag steht bei jedem Termin ein praktischer Anwender im Fokus, der aus seiner eigenen Erfahrung zeigt, wie was gelingt und wo die Stolpersteine liegen.

Jede Veranstaltung dauert ca. 2 Stunden, die Teilnahme ist kostenlos. Veranstaltungsort ist immer Gebäude SuperC an der RWTH Aachen.
Jeder Firmeninhaber, Geschäftsführer, Personalleiter und Abteilungsleiter, der sich für das Thema effizienteres Arbeiten interessiert, findet hier viele Tipps und Anregungen.

Die Termine im Überblick
28.04.2015 – Lean QM: Lebendiges Qualitätsmanagement mit Wiki Babel
19.05.2015 – Das Chaos beherrschen: Vom Volltischler zum Leertischler – wie straffe ich meine Büroorganisation
09.06.2015 – ISO 9001:2015: Die neue Revision der ISO 9001:2015 – was kommt auf uns zu?
13.08.2015 – Ordnung und Sauberkeit – ein alter Hut oder gerade besonders aktuell?
05.10.2015 – Kommunikation optimieren: Kommunikationsflüsse im Unternehmen – mit Richtlinien optimieren
04.11.2015 – Wissen managen: Lebendes Informations-System – Mitarbeiterwissen nutzen und organisieren mit Wiki Babel
19.11.2015 – QEP in Arztpraxen: Qualität und Entwicklung in Praxen mit Wiki Babel
Dez. 2015 – OneNote – der unbekannte digitale Notizblock, der es in sich hat
Jan. 2016 – Verschwendung kostet Geld: Verschwendungen aufdecken und vermeiden – was Sie sofort tun können!

Anmelden können Sie sich für alle Termine auf der Seite http://www.babel-beratung.de/

Foto: © XtravaganT / Fotolia

Last Minute Seminar: Erfolgreich Konfliktgespräche führen – nur 299 € netto


Mit Kommunikation verbringt eine Fach- oder Führungskraft den größten Anteil ihrer Arbeitszeit. Anlässe und Formen der Kommunikation sind vielfältig und differenziert: sie reichen von Aufgaben-, Zielvereinbarungs- und Fördergesprächen bis hin zu Kritik-, Abmahnungs- und Kündigungsgesprächen. Mitarbeitergespräche – nichts leichter als das? Wohl kaum. In diesem Training lernen Sie anhand von Fallbeispielen und eigenen Praxisfällen, Gespräche sach- und beziehungsgerecht auf den Punkt zu bringen. Sie bestimmen individuell die Inhalte und Ziele des Seminars.

Das Seminar vermittelt, wie Sie sich selbst erfolgreich managen können, um verborgene Reserven zu nutzen.

Mögliche Themen sind:

  • Prinzip der Kommunikation: Senden und Empfangen
  • Sache und Beziehung – was dominiert?
  • Genau und aktiv zuhören und wahrnehmen
  • Positiv in Kontakt kommen: der gute Draht zum Anderen
  • Förder- und Entwicklungsgespräche, Beurteilungs- und Feedbackgespräche
  • Feedback und Kritik konstruktiv geben/nehmen
  • Kritik- und Konfliktgespräche
  • Weg vom Problem, hin zum Ziel: S.M.A.R.T.e Ziele festlegen
  • Wer fragt, der führt: Fragetechniken
  • Ergebnisse erzielen und festhalten
  • Übungen mit Feedback

Dieses Seminar richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte.
Veranstaltungsort ist Haus Overbach, Jülich

Der nächste Termin ist der 17./18.09.14. Die Teilnahmegebühr beträgt 299,00 € netto (355,85 EUR inkl. 19% MwSt.).

Buchung unter http://www.team-babel.de

Foto: © BlueSkyImages – Fotolia.com

LastMinute-Schnäppchen am 23.09.14: Mein Tagesgeschäft effektiv und selbstbewusst organisieren

Persönliche Höchstleistung erreichen – das möchte jeder! Unsere Fähigkeit, mit begrenzter Zeit und begrenzter Energie Bestmögliches zu erreichen, entscheidet über unsere persönliche Arbeitszufriedenheit und unsere Arbeitsergebnisse. Wie oft lassen Sie sich durch Eiliges oder durch “scheinbar” Dringendes von wirklich Wichtigem abhalten? Wie lösen Sie den Konflikt zwischen beruflichen und privaten Bedürfnissen? Wieviel Energie könnten Sie gewinnen, wenn Sie noch öfter bei der Arbeit ‘gut drauf’ wären?

Das Seminar vermittelt, wie Sie sich selbst erfolgreich managen können, um verborgene Reserven zu nutzen.

Mögliche Themen sind:

  • Individueller Umgang mit dem Arbeitsaufkommen
  • Ziele klären und planen
  • Persönliche Leistungskurven kennen und sie nutzen
  • Methoden der Zeitplanung
  • Umgehen mit Stressfaktoren
  • Umgehen mit Störungen
  • Unsere inneren Antreiber

Dieses Seminar richtet sich an alle Fach- und Führungskräfte.
Veranstaltungsort ist Haus Overbach, Jülich

Der nächste Termin ist der 23.09.2014. Die Teilnahmegebühr beträgt 234,00 € netto (278,46 EUR inkl. 19% MwSt.).

Buchung unter http://www.team-babel.de

Foto: GG-Berlin / pixelio.de

In Berlin diskutieren 500 Bildungsverantwortliche und Experten das BMBF-Konzept „Chance Beruf“

Auf der BMBF-Bundeskonferenz „Chance Beruf“ diskutieren heute und morgen in Berlin rund 500 Bildungsverantwortliche und Experten in 10 Fachforen über das Konzept „Chance Beruf“. Damit will das BMBF einen Beitrag dazu leisten, die Integrationskraft, Attraktivität und Durchlässigkeit der beruflichen Bildung zu verbessern.

Ein Schwerpunkt von „Chance Beruf“ liegt auf der Verbesserung der Schul – und Ausbildungsabschlüsse in Deutschland, die das BMBF unter dem Prinzip „Prävention statt Reparatur“ verfolgt. Die Erweiterung der BMBF-Initiative „Bildungsketten“, Bund-Länder-Vereinbarungen zur Systematisierung der Berufswahlprozesse für alle Schüler und zur Optimierung des Übergangs von Schule in Ausbildung, das Innovationsprogramm Jobstarter plus zur Stärkung von kleinen und mittleren Unternehmen bei der Ausbildungsbereitschaft sind dabei wichtige Elemente.

Ein zweiter Schwerpunkt liegt auf der Verbesserung der Anschlussfähigkeit beruflicher Bildung. Ziel ist zum einen der weitere Ausbau der beruflichen Aufstiegsfortbildung. Zum anderen geht es um die Durchlässigkeit zwischen Berufsbildung und Hochschule in beide Richtungen. Mit dem Programm „Jobstarter“ unterstützt das Bundesbildungsministerium Innovationen und Strukturentwicklungen in der beruflichen Bildung. In dieser Legislaturperiode wird das BMBF im Rahmen von „Jobstarter“ die Entwicklung und Erprobung von innovativen Pilotprojekten zur Integration von Studienabbrechern in die berufliche Bildung fördern.

Der dritte Schwerpunkt von „Chance Beruf“ liegt auf der Stärkung der Weiterbildungsbeteiligung. Das BMBF wird seine Förderprogramme wie Aufstiegsstipendien, Bildungsprämie und Meister-BAföG fortsetzen und im Meister-BAföG zusätzliche Fördermöglichkeiten für Bachelor-Absolventen mit Berufserfahrung schaffen.

Nähere Informationen zur BMBF-Bundeskonferenz „Chance Beruf“ sind unter http://www.jobstarter.de/chanceberuf abrufbar.

Qualitäts-Auditor-Seminar an der Fachhochschule Aachen

Das nächste Qualitäts-Auditor-Seminar findet bereits August/September 2013 statt.

  • Seminar „Qualitäts-Auditor/in (TÜV)“   
    Phase Selbststudium + Präsenz-Phase  5 Tage
    • Präsenz-Termine 12./13. + 16./17/18. Sept. 2013
    • Lizenz-Seminar TÜV Rheinland – Durch die Aufgliederung in die Phasen Selbststudium + Präsenzphase kann letztere noch effizienter werden.
    • Seminargebühr netto 1.295,00 €/brutto 1.541,05 €
    • Zertifikatsabschlussprüfung durch PersCert TÜV Rheinland (netto 410,00 €/brutto 487,90 €)

Sie sind bereits Q-Auditor, aber vielleicht ist unser Seminarangebot für einen Ihrer Mitarbeiter oder Kollegen von Interesse.

Mehr Informationen siehe unter:  www.acias.fh-aachen.de

Fördermöglichkeiten für Berufstätige: www.bildungsscheck.de oder ww.bildungspraemie.info

Für eventuelle Fragen steht ihnen:

Prof. Dr.-Ing. L. Knepper
AcIAS e. V. an der FH Aachen
www.acias.fh-aachen.de

natürlich gerne zur Verfügung.